Grafik
Grafik

Hohenlohe und die Landwirtschaft

.

Die Bedeutung der Land- und Forstwirtschaft einst und jetzt wird jeder Besucher an Jagst, Kocher, Ohrn und Sulm wohltuend feststellen, wenn er mit offenem Blick und Bewußtsein durch das Hohenloher Land geht. Allein im 77.000 Hektar großen Hohenlohekreis werden rund 46.000 Hektar landwirtschaftlich genutzt. Dies sind beinahe 60 Prozent des gesamten Kreisgebietes! Über 21.000 Hektar Wald sind ein weiteres gewichtiges Argument der Tourismuswerbung, wenn es um die Auflistung des Erholungswertes von Hohenlohe geht.

In Hohenlohe besteht die Möglichkeit, dass Gäste und Verbraucher direkt beim Bauern einkaufen können. Im Gespräch bietet sich hierbei die willkommene Gelegenheit des gegenseitigen Kennenlernens. Besonders beliebt sind die Rezepte aus der Hohenloher Küche – natürlich mit frischer und guter Qualität von Hohenloher Höfen.


Tipp: Kontaktaufnahme zu den Direktvermarktern und Bestellung
Bevor Sie einen Betrieb besuchen, der keine Verkaufszeiten angegeben hat, empfehlen wir unbedingt dort anzurufen und nach den aktuellen Öffnungszeiten zu fragen. So ersparen Sie sich unter Umständen unnötige Wege und stehen nicht vor verschlossenen Türen. Denn wer Ab-Hof-Verkauf durchführt, der kann beim Melken sein oder seine Ernte läuft gerade auf Hochtouren.

Bitte beachten Sie auch, dass bei manchen Produkten Vorbestellungen notwendig sein können. Dies gilt vor allem für Fleisch und Fleischerzeugnisse - denn nicht jeder Tag ist ein Schlachttag.









  
 

.

Frisches aus Hohenlohe - Das Angebot heimischer Direktvermarkter
gesund - schmackhaft - hohenlohisch

 

PDF mit den Wochenmärkten
(3 MB)