Grafik
Grafik

Kirchen in Mulfingen

.

 Wallfahrtskirche St. Anna
Wallfahrtskirche St. Anna.

St. Anna-Kapelle, Mulfingen
Zu altgermanischer Zeit war schon die am Fuße des Jagstberges befindliche Quelle als "Heilquelle" bekannt. Für die damaligen Menschen war sie von guten Geistern belebt. Im Mittelalter kamen Christen um Wasser der heiligen Quelle zu holen.
Zu Ehren der Heiligen Mutter Maria ließ Ritter Zaisolf von Rosenberg, der damalige Amtmann von Jagstberg, 1510 die Kapelle erbauen. 1514/1518 wurde der Sippenaltar in der Schule des Tilman Riemenschneider gefertigt. Da im 16. Jahrhundert die Wallfahrer immer weniger wurden, erlaubte man einem Förster 1551, die Kapelle als Stall zu nutzen. Nach dem Tod der Försterwitwe wurde die Kapelle renoviert und neu geweiht.
Im Jahre 1597 gab es ein grosses Wallfahrtsjahr, bei dem viele von Lähmungen, Hauterkrankungen etc. geheilt wurden, aber bereits 1598 versiegte das Quellwasser aufgrund der grossen Nachfrage; die Wallfahrt ging zurück.
Ab 1870 wurde die Wallfahrt wieder aufgenommen und seitdem wird in Mulfingen am 26. Juli der St. Annatag gefeiert. Vor der Kapelle finden schon in der Frühe Gottesdienste für die Wallfahrer statt, die Feierlichkeiten werden mit einer Lichterprozession am Abend beendet.
Kontakt: Kath. Pfarramt, Tel. 07938 990040

Lourdesgrotte, Zaisenhausen (größte Lourdesgrotte im süddeutschen Raum)




Katholische Kirchen

Katholische Pfarrkirche St. Kilian, Mulfingen
Oberhalb der Ortsmitte am Hang gelegen. 1693 bis 1969 erbaut, aus topographischen Gründen nach Westen ausgerichtet. Wehrturm von der Vorgängerkirche aus dem 11. Jahrhundert. Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert, Seitenaltäre aus dem Jahr 1931.
Geöffnet täglich 9 bis 18 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt, Tel. 07938 990040

Katholische Pfarrkirche St. Martinus, Ailringen
Erbaut 1621 als Wehrkirche im spätgotischen Stil, Empore von 1750, Schäfer-Orgel von 1833, Friedhof mit einheitlichen schlichten Eichenholzkreuzen.
Geöffnet April bis Oktober 9 bis 18 Uhr, November bis März nur Sonntag
Kontakt: Kath. Pfarramt, Tel. 07938 990040

Katholische Kapelle St. Bernhard, Ailringen
Erbaut um 1500

Katholische Pfarrkirche St. Burchard, Jagstberg
1602 unter Bischof Julius Echter aus Würzburg vollendet, am 29. Juli 1625 eingeweiht. Link-Orgel aus dem Jahr 1888, Pfarrhaus (früher Amtshaus) 1614 von Bischof Julius Echter erbaut und 1781 der Pfarrei überlassen.
Geöffnet täglich 9 bis 18 Uhr 
Kontakt: Kath. Pfarramt, Tel. 07938 990040

Katholische Pfarrkirche St. Petrus und Paulus, Simprechtshausen
1766 erbaut, Ölbergdarstellung am Chor (außen), Kapelle zu Ehren unserer Lieben Frau  La Salette, Schäfer-Orgel von 1859.
Geöffnet täglich 9 bis 18 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt, Tel. 07938 990040

Katholische Pfarrkirche St. Georg, Zaisenhausen
1751 erbaut. In der Nähe größte Lourdesgrotet in Süddeutschland, erbaut 1893.
Geöffnet Sonntag 9 bis 17 Uhr.
Kontakt: Kath. Pfarramt, Tel. 07938 990040



Evangelische Kirchen

Evangelische Kirche St. Maria und alle Heiligen, Buchenbach
Turm, Chor und Sakristei aus romanischer Zeit. Fresken im Chor aus dem 13. Jahrhundert, wieder freigelegt 1754 bei Kirchenrenovierung. Geschnitzte Kreuzigungsgruppe von 1470. 
Kontakt: Tel. 07938 7587

Evangelische Kirche St. Maria, Eberbach 
Die Marienkirche in Eberbach wurde der Legende nach von 3 Bauern erbaut (13. bis 15. Jahrhundert). Im Innern ein steinerner Altar auf Balusterbeinen mit Kruzifix (beides wohl 18. Jahrhundert), Spuren von Wandmalereien im Chor und 16 Weihekreuze. 
 
Evangelische Pfarrkirche St. Stephanus, Hollenbach
Älteste Bauteile um 1300, später erweitert. Reichhaltige Ausstattung aus verschiedenen Jahrhunderten, u.a. Wandmalereien aus dem Mittelalter, barocker Orgelprospekt, Rokoko-Altar aus der Werkstatt Sommer, Grabmäler, Porträts der Grafen von Hohenlohe-Weikersheim. Vor der Kirche eine eindrucksvolle alte Linde.
Geöffnet täglich 10 bis 18 Uhr, Samstag bis 15 Uhr, November bis März nur Sonntag
Kontakt: Pfarramt Hollenbach, Telefon 07938 246

zurück