Grafik
Grafik

"Auf den Spuren der Geschwister Scholl durch Forchtenberg"

Seit 2004 ist im Stadttor "Würzburger Tor" die Gedenkstätte Weiße Rose i-punkt von Renate S. Deck eingerichtet und betreut.
Seit 1990 reicht die vielfältige Erinnerungsarbeit an den Geburtsorten der Geschwister Scholl zurück. Die Leiterin der Gedenkstätte informiert Sie vielseitig und ist als Initiatorin des Erinnerungspfades Ansprechpartner in Sachen Scholl und Weiße Rose.
Renate Deck bietet Vorträge, Führungen für Gruppen, Schulen und für privat Interessierte in Forchtenberg an oder auch ganztägige Wanderführungen in der ganzen Umgebung.
Die Absprachen können individuell getroffen werden.
Ein Unkostenbeitrag richtet sich nach Art und Dauer der Veranstaltung. Anmeldung unter Tel. +49 (0)7905 5135

Der "Weiße Rose" i-punkt im Würzburger Tor mit einer kleinen authentischen Ausstellung "Spuren einer Kindheit" berichtet über die Zeit der Scholls in Forchtenberg.

Er ist mittwochs von März bis Oktober von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist kostenlos.