Grafik
Grafik

 Rudolf Bühler mit Schwäbisch-Hällischer Schweineherde
Rudolf Bühler mit Schwäbisch-Hällischer Schweineherde.
Regionalmarkt Hohenlohe -
Grösste Regionalmarkthalle im Grünen Süden


Alle Spezialitäten aus der Genießerregion Hohenlohe

In Wolpertshausen flanieren und genießen - die Auswahl ist groß. Mit rund 4.000 Produkten aus heimischer Produktion ist der im Herbst 2007 eröffnete Regionalmarkt Hohenlohe der  Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) „das” Schaufenster der  Genießerregion Hohenlohe.

Im Angebot sind Fleisch und Wurst vom „Mohrenköpfle“, dem vor  dem Aussterben geretteten Schwäbisch-Hällischen Schwein, Köstlichkeiten vom Hohenloher Rind, dem boeuf de Hohenlohe, oder vom Hohenloher Weidelamm sowie traditionell hergestellte Wurstsorten und Bauernschinken nach dem Reinheitsgebot der Hohenloher  Bauern. Dazu edler Hohenloher Käse aus Schafs-, Ziegen- oder Kuhmilch, Bio-Gewürze,  Bio-Bauernbrot, frisches Bio-Obst und -gemüse von Hohenloher Bauernhöfen,  „Holunderzauber“- Sekt oder Langenburger Wibele…

Und nicht zu vergessen die erstklassigen
Schnäpse, Liköre, Biere und Weine aus  Hohenlohe und der Region, Kartoffeln vom  Mainhardter Wald, Bio-Eier aus Auslaufhaltung, Bauernhofeis und Hohenloher Bio-Käse in  reicher Auswahl sowie Milcherzeugnisse direkt von der Bauernhofmolkerei „KüHof“: Die von  BESH-Chef Rudolf Bühler entwickelte Kombination aus regionaler Markthalle mit einem Angebot  an regionalen Produkten, Restaurant und Biergarten mit Hohenloher Gerichten hat  sich längst zu einem Treffpunkt für Menschen aus allen Teilen Hohenlohes, Deutschland und sogar der Welt entwickelt.

Der Standort in unmittelbarer Nähe der Ausfahrt  Ilshofen/Wolpertshausen der Autobahn A6 verlockt viele Reisende und  vorbeifahrende Hohenloher zu einem Zwischenstopp im  Regionalmarkt. „Ob Öhringen, Crailsheim, Schwäbisch Hall oder Künzelsau“, verdeutlicht Rudolf  Bühler die zentrale Lage des Regionalmarkts in Hohenlohe, „von den vier großen  Mittelzentren sind es nur 15 bis 20 Minuten.“ Vor allem die Vielfalt regionaler Produkte macht  den rund 1.200 Quadratmeter großen Markt, so Rudolf Bühler bei der Eröffnung, zum  „kulinarischen Wallfahrtsort in der Region Hohenlohe“. Vermarktet werden natürlich die  Produkte der mittlerweile über 1.000 Bauernhöfe, die sich der BESH angeschlossen haben.

Für  einen Besuch im Regionalmarkt plant man am besten einen Tagesausflug ein, um in Ruhe  durch die Markthalle und die ausgedehnten Gartenanlagen, den Kräutergarten und den  Bio-Bauerngarten zu flanieren. Und nur 10 Minuten entfernt liegt die Schweineweide, wo die  Schwäbisch- Hällischen Schweine unter alten Eichen in der freien Natur leben.

Der Kräutergarten vor dem Regionalmarkt lädt mit weit über 100 Küchen-,Heil- und Gewürzkräutern zu einer ausgiebigen Entdeckungstour ein. Hier bietet die Lehrerin Brigitte  Gronbach für Schulklassen und Gruppen Führungen an. Auch Kräuterabende haben zusammen mit der „Mohrenköpfle“-Gastronomie des Regionalmarktes Hohenlohe schon stattgefunden.  Für Kräuterliebhaber liegt ein Kräuterführer aus. Für den klassischen Bio-Bauerngarten ist  Gärtnerin Veronika Stollmaier zuständig.

Der Regionalmarkt ist auch in den Energielehrpfad der  ökologischen Modellgemeinde Wolpertshausen eingebunden. Zwei große lichtgeführte Photovoltaikpylone sorgen für 12  Kilowattstunden Solarstrom und speisen die Solartankstelle auf dem Regionalmarktgelände.

Nachdem man den Regionalmarkt erkundet hat, kann man in der „Möhrenköpfle“-Gastronomie  mit angeschlossenem Biergarten die Hohenloher Köstlichkeiten gleich dort genießen, wo sie herkommen. Fast alle Produkte, die das Küchenteam im  „Mohrenköpfle“ in köstliche Hohenloher Speisen verwandelt, kommen aus der Region, die  frisch zubereiteten Salate während der Saison sogar aus dem eigenenBio-Bauerngarten auf  dem Marktgelände. „Wir kochen regional und frisch  ohne Geschmacksverstärker“, betont die Gastronomieleiterin Ilonka Lang. Natürlich wird im „Mohrenköpfle“ auch das gleichnamige Bier  ausgeschenkt sowie  Wein aus der Region, Bionade, Bio-Natursäfte und Kaffee vom  Kaffeehaus Hagen. Als Nachtisch schätzen viele Gäste das köstliche Hohenloher Bauernhofeis,  das in vielen Geschmacksrichtungen vorrätig ist.Gerne nutzen auch Familien und Betriebe die  Räumlichkeiten des „Mohrenköpfle“ für Feste.

Die Hohenloher Spezialitäten kann  man auch online unter www.shop.besh.de erwerben.

Ein  Projekt der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft
Schwäbisch Hall (BESH).

Reservierungen:
Regionalmarkt Hohenlohe
T +49 (0)7904 9438080
mohrenkoepfle@besh.de
info@besh.de
www.besh.shop.de

Buchung Gruppenführungen:

Regionalmarkt Hohenlohe
T +49 (0)7904 9438010
brigitte.gronbach@web.de

Öffnungszeiten:
Regionalmarkt
Mo-Sa 7 bis 20 Uhr
So 11 bis 18 Uhr Schausonntag
„Mohrenköpfle“-Gastronomie
täglich 8 bis 22 Uhr

Informationen
Regionalmarkt Hohenlohe
Birkichstr. 10
74579 Wolpertshausen
T +49 (0)7904 9438010
www.rm-hohenlohe.de
www.besh.de

Der Regionalmarkt Hohenlohe
Der Regionalmarkt Hohenlohe
Mohrenköpfle Gastronomie
Mohrenköpfle Gastronomie



Biergarten zum Verweilen und gut Essen
Biergarten zum Verweilen und gut Essen
Markthalle im Regionalmarkt Hohenlohe
Markthalle im Regionalmarkt Hohenlohe




zurück