Grafik
Grafik

HÖHENERLEBNIS WALDENBURG

.

Luftkurort Waldenburg, Foto: Touristikgemeinschaft Hohenlohe
Luftkurort Waldenburg, Foto: Touristikgemeinschaft Hohenlohe.

Der Balkon Hohenlohes


Infos
START: Parkplatz am Friedhof an der L 1046 in Waldenburg
KARTE: Freizeitkarte F518, Schwäbisch Hall, Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald.
WANDERSTRECKE: 7,5 km, etwa 2 Stunden
EINKEHR Gastronomie in Waldenburg (Übernachtung) und am Neumühlsee, mit Campingplatz.
BESONDERHEITEN: Waldenburg mit Schloss (Siegelmuseum), Stadtkirche, alten Wach- und Wehrtürmen. Höhenrandweg ums Städtchen. Weiter Blick aufs Hohenloher Land. Wanderwege durch schöne Laubwälder, idyllische Wiesentäler und an Seen vorbei. In der Nähe Freilandmuseum Wackershofen.
ANSCHLUSSWANDERUNGEN: sind möglich nach Obersteinbach, Wilfersberg, Untersteinbach, Michelbach und Neuenstein (alle markiert).


Tour 5: Rund um den Neumühlsee

GPS-Tour zum Download

 

Wegbeschreibung
Vom Tal der noch jungen Bibers, durch stille Wälder bis zum Neumühlmühlsee und zurück über die Ziegelhütte führt diese vor allem für Naturliebhaber reizvolle Wanderung. Zunächst geht es auf befestigtem Weg ins Tal entlang der Bibers. An der markanten Eiche verlassen wir den befestigten Weg. Zwischen Waldrand undViehweide führt ein Trampelpfad – Vorsicht: Stacheldraht – in den Wald, wo wir nach kurzer Zeit auf einen unbefestigten Waldweg treffen. Diesem folgen wir nun, bis sich der Wald lichtet und wir das herrliche Tal des Neumühlsees vor uns haben. Am See lädt eine Gaststätte zu einer Wanderpause ein, oder ein Stück weiter gibt es auch einen öffentlichen Grillplatz mit Sitzgelegenheiten für ein zünftiges Vesper. Im Sommer steht auch einem kühlenden Bad mit einer Schwimmrunde nichts im Wege. Am Ende des Sees biegen wir auf den geschotterten Waldweg ab, den wir nichtmehr verlassen, bis wir auf die Weiden des Pferdehofes in der Ziegelhütte treffen. Links unten am Waldrand befindet sich die historische Pumpstation, von der einst Waldenburg mit Wasser versorgt wurde. In der Ziegelhütte biegen wir links ab und folgen dem Sträßchen wieder entlang des Biberstals bis zum Ausgangspunkt.

 

Tour 2: HöhenErlebnisPark Waldenburg

GPS-Tour zum Download

Wegbeschreibung
Diese Sonntagsnachmittagstour für die ganze Familie besticht durch ihre wunderschönen Ausblicke auf die Hohenloher Ebene und auf die unverwechselbare Silhouette des alten Bergstädtchens. Auf leicht geschottertem Untergrund verläuft der Höhenrandweg barrierefrei am Rand des Höhenzugs. Entlang des Weges bis zur Theresienberghütte geben einige Naturinformationstafeln interessante Einblicke in die Tier - und Pflanzenwelt. Die Hütte mit Grillplatz lädt zum Verweilen ein, und die Kinder erwartet hier ein Spiel- und Abenteuerplatz mit weiteren Informationen. Von der nahen Aussichtsplattform kann man bei klarem Wetter die weite Aussicht bis zum Odenwald genießen. Danach geht es im Wald und am Waldrand weiter bis zum Albert-Schweitzer-Kinderdorf. Der Bewegungsgarten bietet sich als Unterbrechung für die Kleinen an. Ab hier geht es auf einer wenig befahrenen Straße weiter bis zum Sportplatz. Nach dem Überqueren der Hohenlohestraße sind es noch 100 Meter bis zum Ausgangspunkt.