Hohenloher Gartenparadies

.


Immer auf der Suche nach interessanten Themen, die den Gästen gefallen und das Reiseland noch interessanter machen – so gestaltet sich größtenteils der Arbeitsalltag der touristischen Herausgeber und ihrer Kooperationspartner dieser Broschüre. Mit ihren geöffneten Parks und Gärten scheinen sie auf spannende und gleichsam erholsame Art und Weise tatsächlich auch fündig geworden zu sein.

Auf der in der Landeshauptstadt Stuttgart stattfindenden Urlaubsmesse CMT wurde anlässlich dem Tourismustag Baden-Württemberg von einem bekannten Tourismusforscher attestiert, dass es die Parks und Gärten erstmals in die TOP 10 der touristischen Zukunftstrends geschafft haben. Die anwesende Fachwelt staunte und das touristische Gartennetzwerk aus Hohenlohe und Umgebung freute sich, mit seinem Reiseangebot vorne dabei zu sein. Und tatsächlich gehört das Hohenloher Gartenparadies inzwischen innerhalb Baden-Württembergs zu den Vorreitern in Sachen „Parks und Gärten als touristische Sehenswürdigkeiten“. Neben wunderschönen und mit viel Liebe gestalteten Grün- und Buntflächen zeigt das Hohenloher Gartenparadies auch, dass über Landesgrenzen hinweg sich verlässliche Partnerschaften gebildet haben, die das gemeinsame Ziel vor Augen haben: Die bunte Vielfalt an hohenlohischen, fränkischen, badischen und schwäbischen Gartenträumen zugänglich zu machen. Damit treten die touristischen Protagonisten gleichsamden Beweis an, dass Grenzen sehr wohl auch verbinden können. In unserem Fall die beiden deutschen Südländer Baden- Württemberg und den Freistaat Bayern.

Das Hohenloher Gartenparadies ist ein Zusammenschluss von Mitgliedern, Projektpartnern und Gleichgesinnten, die ihre 30 blühenden Sehenswürdigkeiten gemeinsam anbieten. Dies geschieht in der festen Überzeugung – sowohl zum Vorteil der Gäste als auch umtriebigen Betreibern – dass dies im Verbund von großem Vorteil ist. Nur so kann die Region als lohnendes Ziel für Pflanzen-, Landschaftsarchitektur- und Naturfreunde überregional wahrgenommen werden. Deshalb ist das Netzwerk auch Fördermitglied im renommierten Verein „Schlösser Burgen Gärten Baden-Württemberg“. Ein ganz spezielles Bonbon stellt die jährliche Auszeichnung zum „Garten des Jahres“ durch das Hohenloher Gartenparadies dar. Deshalb darf 2018 / 2019 der „Hofgarten Öhringen“ das Titelbild dieser Broschüre zieren. Die ausgezeichnete historische Grünanlage der ehemaligen hohenlohischen Residenz ist Teil des Landesgartenschaugeländes Baden-Württemberg, welche 2016 in der Großen Kreisstadt des Hohenlohekreises stattfand.

Diese Broschüre lädt herzlich zur Reise durch Hohenlohe und sein malerisches Umland ein. Nehmen Sie sich Zeit für die vielen schönen Plätze und Orte der Park- und Gartenkunst. Spüren Sie die gefühlvollen Stimmungen unserer lebendigen Sehenswürdigkeiten.

Broschüre online blättern




.

Rothenburg ob der Tauber Pittoresk - Picturesque

Rothenburg als Landschaftsgarten

Wissenschaftliche Tagung in der Evangelischen Tagungsstätte Wildbad
Rothenburg ob der Tauber, 5. und 6. April 2019, Tagungsprogramm