Limes in Pfedelbach-Gleichen

.
 Römischer Wachturm, Pfedelbach-Gleichen, Hohenlohe
Römischer Wachturm, Pfedelbach-Gleichen, Hohenlohe.

Der Sechseckturm von Pfedelbach-Gleichen stand in der Mitte des Limesabschnittes zwischen Öhringen und Mainhardt auf der Hohenloher Ebene. Die Gestaltung des Turmes und sein Standort lassen vermuten, dass er ein Hauptpunkt für die optische Vermessung der über 80 km langen, schnurgeraden Strecke zwischen Walldürn und Haghof bei Welzheim gewesen ist. Nur an einer Stelle – südlich des WP 9/51 weicht der Limes von der geraden Richtung ab, um den steilen Geländeeinschnitt der Gießklinge zu umgehen.

Römische Sehenswürdigkeiten:

  • Sechseckturm: Es handelt sich hierbei um den einzigen derartigen Turm an diesem Limesabschnitt. Seine 1 m breiten und damit ungewöhnlich starken Fundamente besitzen als zusätzliche Verstärkung einen außen 0,5 m weit vorspringenden Sockel. Sechseckform und Grundmauern sprechen dafür, dass die Turmhöhe sicherlich weit über dem Normalmaß von 9 bis 10 m lag, doch lässt sich über die genaue Höhe nur spekulieren. Vom Turm aus war in jedem Fall das Gelände bis dicht an den etwa 120 m tiefer liegenden Hangfuß einsehbar. Bei klarer Sicht reichte der Blick nach Norden weit über die Hohenloher Ebene hinaus bis zum etwa 45 km entfernten Kastell Hönehaus. Auch in Richtung Süden ließ sich ein Großteil der Hochfläche in Richtung Mainhardt überblicken.
  • Einzigartiges Weinbaumuseum in Pfedelbach mit einem der größten Weinfässer Deutschlands aus dem Jahr 1752.


Informationen:
Bürgermeisteramt Pfedelbach
Hauptstr. 17
74629 Pfedelbach
Telefon +49 7941 60810
gemeinde@pfedelbach.de
www.pfedelbach.de