Skulpturengarten - Kunst bei Würth im Freien

.
 Jaume Plensa (*1955) WE / Wir, 2009 Stahl, weiß lackiert, 500 x 340 x 360 cm, Sammlung Würth, Inv. 14614, Foto: Julia Schambeck/Ulrich Schmitt
Jaume Plensa (*1955) WE / Wir, 2009 Stahl, weiß lackiert, 500 x 340 x 360 cm, Sammlung Würth, Inv. 14614, Foto: Julia Schambeck/Ulrich Schmitt.

Der Skulpturengarten mit seinen 55 überwiegend monumentalen Werken lädt zu einem Spaziergang zwischen dem Carmen-Würth Forum und der Firmenzentrale Würth in Künzelsau-Gaisbach ein.

Der weitläufige Garten mit modernen und zeitgenössischen internationalen Skulpturen lädt zum Entdecken und Schlendern ein. Zahlreiche plastische Werke säumen den Firmencampus.

Während Ihres Besuchs können Sie mit der kostenlosen App des Museum Würth 2 über Ihr Smartphone oder ein Leihgerät Informationen zu den Werken des Skulpturengartens und auf dem Unternehmenscampus abrufen.

Der 550 Meter lange Weg zwischen dem Carmen-Würth-Forum und der Konzernzentrale in Gaisbach bildet die Achse.

 

Museum Würth 2 am Carmen Würth Forum
Am Forumsplatz 1
74653 Künzelsau
Telefon +49 7940 15 22 30 
museum2@wuerth.com 
www.kunst.wuerth.com


Alfred Hrdlicka: King Lear – Der geteilte Mensch, 1994, Betonguss, zweiteilig, 930 x 400 x 110 cm, Sammlung Würth, Inv. 4701, Foto: Julia Schambeck/Ulrich Schmitt
Anthony Caro: Kathedrale, 1988, Edelstahl, teilweise bemalt, 467 x 503 x 295 cm, Sammlung Würth, Inv. 15513, Foto: Julia Schambeck/Ulrich Schmitt

Jaume Plensa (*1955) WE / Wir, 2009 Stahl, weiß lackiert, 500 x 340 x 360 cm, Sammlung Würth, Inv. 14614, Foto: Julia Schambeck/Ulrich Schmitt
Niki de Saint Phalle: Blaue tanzende Nana, 1995, Polyester, bemalt, 620 x 490 x 240 cm, Sammlung Würth, Inv. 17523, Foto: Julia Schambeck/Ulrich Schmitt