Radparadies Hohenlohe: Kocher-Jagst Radweg

.
 Radfahrer auf dem Kocher-Jagst-Radweg in Mulfingen-Eberbach; Jan Burgermeister
Radfahrer auf dem Kocher-Jagst-Radweg in Mulfingen-Eberbach; Jan Burgermeister.

Der Kocher-Jagst-Radweg zählt zu den beliebtesten Radrouten in Deutschland. Es geht den einen Fluss hinunter und den Zwillingsfluss wieder hinauf. Der Rundkurs mit 332 Kilometern, größtenteils mit wenigen Steigungen, und überwiegend abseits der Straßen führt durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft, das ist einmalig. Die Qualitätsroute ist mit 4 Sternen vom ADFC ausgezeichnet.

Nur wenige Kilometer voneinander entfernt entspringen der Kocher und die Jagst dicht beieinander in der Nähe von Aalen im Ostalbkreis und münden fast nebeneinander bei Bad Friedrichshall in den Neckar. Der Radweg durch Hohenlohe führt im mittleren Kocher- und Jagsttal mit ganz sanften Steigungen durch die liebliche Landschaft. Dieser Teil der Rundtour ist für jeden geeignet. Die Zwei-Flüsse-Radtour ermöglicht durch insgesamt 13 Querwege zwischen Kocher- und Jagst auch Kurztouren und die Verbindung zum Radweg „Liebliches Taubertal“.

Den Verlauf, die Querradwege, Sehenswürdigkeiten, Gastgeber und Radservice unter www.kocher-jagst.de

Gesamtstrecke: 332 km
Schwierigkeit: mittel
Start und Ende: Individueller Beginn an jedem Ort an der Tour
 Routenverlauf, Etappen und Querradwege: www.kocher-jagst.de

 

Etappenvorschläge. Der Radweg kann an allen Orte begonnen und beendet werden!



Diese Städte und Gemeinden liegen im Hohenlohekreis am Radweg:

Kocher:

 



 Quelle: Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg
Quelle: Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg.