Autorundreise Dörzbach - Mulfingen

.

Tagesausflug Jagsttal: Dörzbach - Mulfingen

Künzelsau - Dörzbach - Bartenstein - Mulfingen
Tourenbeginn und -ende: Künzelsau
Tourlänge: 62 km
Dauer: individuell

Der zweite Ausflug bis ins Jagsttal hat Dörzbach und Mulfingen zum Ziel. Auf dieser Tour sind Schlösser und Kapellen zu entdecken. Die Schlösser in der Region Hohenlohe sind vielfach noch bewohnt und daher nicht alle zu besichtigen. Allerdings bieten sie Museen oder schöne Kapellen, welche meist zugänglich sind.

Von Künzelsau fahren Sie wieder auf der B 19 Richtung Bad Mergentheim. In Stachenhausen biegen Sie in Richtung Oberginsbach ab, von dort nach Meßbach. In Meßbach liegt das Schloss der Herren von Palm in seinem schön angelegten Park. Schloss und Park sind nicht zugänglich, dafür aber die barocke Schlosskapelle. Sie gilt als die schönste dieser Epoche im weiten Umkreis mit einem beeindruckenden Deckengemälde.

Von Meßbach geht es weiter nach Dörzbach. Im Ort liegt eine historische Ölmühle. Sie ist heute noch funktionstüchtig. Vom nahe gelegenen Wanderparkplatz führt der Weg zur Kapelle St. Wendel zum Stein. Die Kirche ist nur zu Fuß zu erreichen. Der Weg dorthin dauert ca. 45 Minuten. Die Kapelle liegt direkt an der Jagst und ist an einen Felsen angebaut. Im Inneren führt ein schmaler Stieg zu Grotten im Fels. In der Ortsmitte von Dörzbach ist das Schloss der Herren von Eyb, im Sommer bietet die romantische Kulisse platz für die Schubertiade im Schlosshof.

Für Kunstinteressierte ist von Dörzbach aus ein Abstecher in Richtung Bad Mergentheim nach Stuppach zur berühmten Stuppacher Madonna von Matthias Grünewald möglich. Von Dörzbach führt die Tour weiter jagstaufwärts Richtung Hohebach. Kurz vor der Brücke am Ortseingang nach Hohebach, zweigt links die Straße nach Mulfingen ab Kurz hinter der Abzweigung liegt auf der linken Seite ein sehenswerter jüdischer Friedhof. Weiter führt die Straße nach Ailringen. Ein kleiner, sorgfältig restaurierter Ort mit hochklassiger Gastronomie im Alten Amtshaus. Von hier geht es die Jagst entlang nach Mulfingen. Kurz bevor Sie Mulfingen erreicht haben, fahren Sie über Zaisenhausen nach Ettenhausen. Auf der Höhe liegt Bartenstein, das Residenzstädtchen des Fürstenhauses zu Hohenlohe-Bartenstein mit Barockschloss. Die ganze Stadtanlage ist seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts fast unbeschädigt erhalten geblieben. Nach einem Besuch von Bartenstein führt der Weg über Ochsental wieder zurück nach Mulfingen. In Mulfingen am Ortsausgang Richtung Jagstberg zweigt rechts direkt nach der Brücke der Weg zur St. Anna-Kapelle ab. Sie ist bis heute noch Ziel von Wallfahrten. Alljährlich am 26. Juli findet hier das St. Annafest statt, zudem zahlreiche Gläubige aus nah und fern kommen. Der sich direkt an der Kapelle befindlichen St. Annaquelle werden Heilkräfte zugeschrieben. Über Jagstberg führt der Weg auf der Hochebene mit schöner Aussicht über die Hohenloher Landschaft zurück nach Künzelsau.


Karte
Künzelsau - Dörzbach - Hohebach - Ailringen - Mulfingen - Jagstberg - Künzelsau