Bretzfeld: Himmlische Aussichten

.

Tour 18
In drei Tagen rund um das Brettachtal


 Weinort Geddelsbach
Weinort Geddelsbach.

Infos

START: für den Rundwanderweg in Bretzfeld auf der Bürgerwiese oder in Bitzfeld beim Hotel Rose. Dort befinden sich jeweils große Wander-Informationstafeln.
KARTE: Die Wander- und Radkarte „Wein und Natur – pur“ gibt es im Rathaus Bretzfeld, Telefon 07946/771-0.
WANDERSTRECKE: 1. Tag Bretzfeld/Bitzfeld – Eschenau 17 km, 2. Tag Eschenau – Brettach 15 km, 3. Tag Brettach – Bretzfeld 18 km.
EINKEHR: Bretzfeld, Bitzfeld, Eschenau, Unterheimbach, Neuhütten, Brettach, Neuwirtshaus, Buchhorn, Geddelsbach. Auch „Besen“ und Wein-Selbstvermarkter laden ein. Öffnungszeiten dienstags und freitags in der Heilbronner Stimme/ Hohenloher Zeitung.
BESONDERHEITEN: Budaörser Heimatmuseum in Bretzfeld. Museum Synagoge Affaltrach (2 km von Eschenau). Campingplatz Buchhorn. Weinkellerei Hohenlohe in Adolzfurt nahe Rundwanderweg.
ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN: Radrunden: B1 und B2 ab Bürgerwiese Bretzfeld. Radweg: Brettachtal (auch ab Parkplatz „Rose“ Bitzfeld) nach Neuenstadt und hier auf den Kocher-Jagst-Radweg. Wanderungen: Georg-Fahrbach-Weg, Württembergischer Weinwanderweg. S4 Hohenlohebahn in Bretzfeld, Bitzfeld, Affaltrach, Eschenau und Scheppach. Naturpfad Siebeneicher Himmelreich: auf dem neuen 6 km langen Rundweg werden die für Siebeneich wichtigen Themen nachwachsende Rohstoffe, erneuerbare Energien sowie Wein- und Obstbau beschrieben.


Tour 18 Bretzfeld: Himmlische Aussichten