GRÜNKERN, KRÄUTER, GEMÜSE & GEWÜRZE

.

GRÜNKERN & CO.

Nicht nur im Taubertal ist Grünkern kulinarisch auf dem Vormarsch. Als Wintergetreide wird Dinkel im Juli eingebracht und anschließend getrocknet und gedarrt. Dadurch wird der Grünkern haltbar und erhält sein typisches würziges Aroma. Besonders gerne wird Grünkern in der Bio-Küche verwendet. War Grünkern früher ein „Arme-Leute-Essen“, so hat diese Spezialität heute längst auch auf den Speisekarten der Genießer-Gastronomie Einzug gehalten. Grünkern ist würzig, schmackhaft – und gesund. Ob als Grünkernsuppe, Grünkernrisotto, Grünkern-Salat, Grünkernküchle oder Grünkern-Soße. Das rohe oder geschrotete „Power-Korn aus dem Taubertal“ ist auf den Bauernmärkten der Region erhältlich.

Grünkerngerichte servieren zum Beispiel:

Gasthaus zum Ross
Lindenplatz 5, 97980 Bad Mergentheim-Dainbach,
Telefon +49 7930 400

Alte Kanzlei Krumme
Gasse 3, 97980 Bad Mergentheim,
Telefon +49 7931 968244

Bio-Restaurant Rose
Ortsstraße 13, 74541 Vellberg-Eschenau,
Telefon +49 7907 2294, www.eschenau-rose.de
Dort gibt es auch Gerichte von alten Getrteidesorten wie Emmer und Kammut.

 

KRÄUTER, GEMÜSE UND GEWÜRZE - HEILEN UND WÜRZEN

Gemüse liegt im Trend und mausert sich zusehends vom Aschenputtel zum kulinarischen Hauptdarsteller. In der „Genießerregion Hohenlohe“ wird jede Menge Gemüse erzeugt und zum Beispiel in Hofläden, bei Direktvermarktern und auf Wochenmärkten angeboten. Kräuter sind gesund und geben vielen Gerichten den letzten Pfiff. Bei den Weckelweiler Gemeinschaften säen, pflegen, ernten und verarbeiten 60 hilfsbedürftige Menschen zusammen mit den Demeter-Gärtnereien Weckelweiler und Amlishagen und ihren Betreuern Biolebensmittel. Neben Gemüse erzeugen sie auch Tee-, Heil- und Küchenkräuter, die im eigenen Laden verkauft werden.

Sozialtherapeutische Gemeinschaften Weckelweiler e. V., Heimstraße 10, 74592 Kirchberg/Jagst
Telefon +49 7954 970182 www.weckelweiler-gemeinschaften.de

 

Naturgewürze aus Hohenlohe und aller Welt
Koriander, Kümmel und verschiedene Senfarten bauen Partnerbetriebe der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall auf Hohenloher Feldern an. Tropische Gewürze wie Pfeffer, Kardamom, Ingwer, Kurkuma, Muskat, Vanille, Zimt und Nelken gewinnt die BESH aus ökologischen Partnerprojekten in Südindien und auf Sansibar. In der Region Vojvodina (Serbien) gedeihen Paprikasorten. Basilikum, Estragon, Rosmarin, Lorbeer und Wacholder stammen aus Montenegro. Verarbeitet werden die Gewürze in der neuen Gewürzmanufaktur von Ecoland Herbs & Spices auf dem Sonnenhof in Wolperthausen. Erhältlich sind sie im Regionalmarkt Hohenlohe. http://www.regionalmarkt-hohenlohe.de

 

WILDE SCHÄTZE AM WEGESRAND - KRÄUTERFÜHRUNGEN

Klar, Bärlauch kennt längst jeder. Doch die Natur hat weit mehr zu bieten. Wer sich auskennt, findet wahre Schätze am Wegesrand. Gut zum Kochen, Würzen, Heilen und Pflegen. Wo man solche wilden Schätze findet und was man alles aus ihnen machen kann, erfährt und erlebt man in Hohenlohe bei staatlich zertifizierten Kräuterpädagoginnen – spannend, informativ und unterhaltsam. Kräuterwanderungen, Workshops und Wildkräuter-Kochkurse bieten an:

  • Helga Hennebold Sonnenbergstraße 36, 74626 Bretzfeld-Dimbach, Telefon +49 7946 6453 www.wildkrautfee.de
  • Heike Kuhn Söldnergasse 5, 74214 Schöntal-Aschhausen, Telefon +49 7943 3920
  • Regina Müller Rengershäuser Straße 20, 74677 Dörzbach-Laibach Telefon +49 7937 5614 www.ferienhof-marina.de
  • Waltraud Zink Am Wasserturm 5, 74582 Gerabronn-Dünsbach Telefon +49 7952 5442 www.blockhaus-winterhoehe.de
  • Jessica Buschmeier-Gundel Zum Brunnenbiegel 8, 74585 Rot am See-Beimbach Telefon +49 952 6531 www.gundelgarten.de

 

Heilkräutergarten in Öhringen

In Erinnerung an Gräfin Anna Magdalena, die im mittelalterlichen Öhringen auf dem Gebiet der Heilkräuterkunde Berühmtheit erlangte, hat die Stadt Öhringen an der Stadtmauer nahe der Spitalkirche einen Heilkräutergarten mit 80 verschiedenen Pflanzen angelegt. Die frei zugängliche Anlage informiert auch über die Verwendung frischer Küchenkräuter.