Weinbaumuseen in Hohenlohe

.

Weinbaumuseum „Ingelfinger Fass“

Das Ingelfinger Fass ist das zweitgrößte Holzfass Europas mit selbsttragender Fasskonstruktion und liegt idyllisch mitten in den Ingelfinger Weinbergen. Es beherbergt ein Weinbaumuseum mit zahlreichen Exponaten aus dem Weinbau. Das Museum hat keine festen Öffnungszeiten, die Ausstellungsstücke sind durch das Schaufenster zu besichtigen, einige Großgeräte befinden sich außerhalb. Werkzeuge zum Pfropfen, Rebscheren, weingärtnerisches Hand-, Trage- und Hackwerkzeug, die schon seit Jahrhunderten verwendet werden, zeugen vom arbeitsintensiven Weinbau.

Das Ingelfinger Fass kann für private Feiern über das Schlosshotel Ingelfingen gebucht werden. Ebenso sind Weinbergsbesichtigungen und Weinerlebnisführungen buchbar.

Ingelfingen (Hundsberg) einfach dem Weinlehrpfad folgen. 

 

Ingelfinger Fass
74653 Ingelfingen
Telefon +49 7940 123-0
www.ingelfinger-fass.de

 


 

Weinbaumuseum Pfedelbach

Die Kunst des Weinbaus kam vermutlich schon mit den Römern lange vor der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1037 nach Pfedelbach. Die Abgaben, die die Pfedelbacher im 18. Jahrhundert an ihre Landesherren entrichten mussten, wurden in Wein bezahlt. Eigens zu diesem Zweck ließ Fürst Ludwig Leopold zu Hohenlohe-Bartenstein im Jahr 1752 ein prachtvolles Fass bauen. Fassungsvermögen: 64.664 Liter! Daraus könnte ein Mann 59 Jahre und 26 Tage Wein trinken, wenn er sich auf täglich drei Liter beschränkt. Es ist das drittgrößte seiner Art in Süddeutschland.

Das Museum zeigt in einer einmaligen Atmosphäre die Geschichte und die Praxis des Weinbaus. Hier wird die Weinherstellung von der Lese bis zum Ausschank greifbar gemacht.

Das Weinbaumuseum hat keine festen Öffnungszeiten. Besichtigungen nach vorheriger Terminabstimmung.

 

Weinbaumuseum Pfedelbach
Baierbacher Str. 12
74629 Pfedelbach
Telefon +49 7941 60810
www.pfedelbach.de